Geschichte zur Erzüchtung der Orpington

William Cook wurde 1849 in St. Neots, Huntingdon, England, geboren. Mit 14 Jahren, im Jahr 1863, verbrachte er einige Zeit auf der Farm eines Nachbarn. Dort weckte besonders das dort lebende Hausgeflügel sein Interesse, was ihn seither nie wieder loslassen sollte.Sein Lohn und Brot verdiente er als Kutscher in Chislehurst, Grafschaft Kent, und niemand konnte damals auch nur annähernd erahnen, dass William durch seine als Kind erworbene Liebe für das Hausgeflügel bald der Gründungsvater des Orpington-Huhns werden würde.
Später im Leben, um 1886, waren er und seine Frau Jane bis weit über die Stadtgrenzen hinaus dafür bekannt, Hühner im „Tower House“vonOrpington, Grafschaft Kent, zu züchten. Zu dieser Zeit, im Jahr 1886,gelang es William zudem das erste Orpington-Huhn zu erzüchten. Es hatte eine schwarze Farbe und tratin zwei Varianten zum Vorschein: einfach-und rosenkämmig. Diese Neuzüchtungdes„Black Orpington“ präsentierte erbereits nach kurzer Zeit auf Ausstellungen und konntemit den gezeigten Tieren sogleich gute Qualitätsbeurteilungen erringen.

(angeblicher Kreuzungsweg der schwarzen Orpington)

William Cook konnte sich durch seinen Experimentierdrang, aber auch durch seine erfolgreichen Zuchtresultate, einen enormen Wissensfundus auf dem Gebiet der Rassegeflügelzucht aneignen. Mithilfe dieser selbsterlangten Erfahrungswerte war es ihm möglich „The Poultry Journal“ zu veröffentlichen, ein Buch über Geflügelhaltung, Geflügelkrankheiten, Medikamente, Futter-und Mastprogramme, etc. Fortangelang es ihmsein einstiges Hobby als Haupteinnahmequelle für seinen Lebensunterhalt zu nutzen. Williamwar viel unterwegs, um sein Wissen durch Fachvorträge an die interessierte Züchterschaft weiterzugebenundkonnte diese Bühne gleichzeitig dazueinsetzenum „The Poultry Journal“ unter den Geflügelhaltern und –züchtern zu veräußern.

Im Jahre 1888 erhielten die Orpington eine eigene Rasseklassifizierung. Irgendwann, zwischen 1887 und 1894, führte William noch den „White Orpington“ und auch den „Buff Orpington“ ein. Aufzeichnungen belegen, dass „Buff Orpingtons“ erstmals 1894 auf der Dairy Showin Islington, London, ausgestellt worden sind.

(angeblicher Kreuzungsweg der gelben Orpington)

Im Jahr 1890 zog die Familie, bestehend aus William, Jane, drei Söhnen und zwei Töchtern, auf die Farm namens Walden’s Manor, welchen sie später in „Orpington House“umbenannten. Seine Geschäftsidee unter dem Namen „William Cook and Sons“ expandierte in ungeahnte Dimensionen und so war es William unlängst möglich ein eigenes Büro in Queens Yard 105 Borough London, SE zu eröffnen. Seine älteste Tochter, Elizabeth Jane, betrieb zu dieser Zeit die Farm. Auch ihre Brüder und ihre Schwester wurden in die tägliche Arbeit im „Orpington House“ eingebunden und Elizabeth Jane entdeckte nach und nach Ihre Talentein der Geflügelzucht. Dies war der Beginn um in die Fußstapfen Ihres bekannten Vaters zu treten.

Das „JubileeOrpington“ (in Deutschland braun -porzellanfarbig) wurde 1897 eingeführt. Sein Name wurde vom Diamantjubiläum der Königin Victoria abgeleitet.

Berichten zufolge wurde William Cook 1902 mit der Geflügelklubmedaille ausgezeichnet. Zu diesem Zeitpunkt hatte er Geflügelfarmen in Südafrika und den Vereinigten Staaten.

1903 starb seine Frau Jane durch eine Gasexplosion, während sie auf Besuch bei Ihren Sohn William Henry war.

Nur knapp 1 Jahr später, im Jahr 1904, wurde William Cooknach seiner Rückkehr von einer Reise nach Amerika sehr krank. Einen Tag nach seiner Ankunft starb er an einem Lungenemphysem und wurde neben seiner Frau auf dem Star Lane Friedhofin St. Mary Cray beigesetzt. Die Tochter von William Cook, Elizabeth Jane, zahlte ihre Brüder und ihre Schwester ausund führte das Familienunternehmen William Cook and Sons ab diesem Moment in Eigenregie weiter. Elizabeth Jane arbeitete sich indie laufenden Projekte ihres Vaters ein und konnte der Züchterschaft im Jahre 1907 den „Cuckoo Orpington“ und den „Blue Orpington“ präsentieren. 1911 fand zudem nochdas „Red Orpington“ seinen Ursprung.

Später exportierte Sie, ähnlichwie Ihr Bruder William Henry, der im Jahre 1911 seine eigene Firma namens W. H. Cook, LTD gegründet hat, Geflügel in die ganze Welt. Zur weltweiten Vermarktung bediente sich Elizabeth Jane besonders dem neuen Transportmedium Flugverkehr, was rückblickend als Grundstein für Ihren enormen wirtschaftlichen Erfolg betitelt werden kann. Bereits im Jahre 1933 wurde auch Elizabeth Jane zu Grabe getragen, nachdem Sie auf der Bromley High Street niedergeschlagen und brutal ermordet worden ist.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung